Kinesiologische Prozess-Begleitung

Zielgerichtet neue Wege gehen

 
Gut ausgebildet, voller Visionen und Ideen…. – Dennoch können wir alle an unsere Grenzen gelangen und dann mag die ein oder andere Hürde unüberwindbar erscheinen.
 
Durch meine kinesiologische Ausbildung kann ich Ihnen helfen, Ihre Potentiale wach zu rütteln, richtig aufgestellt in Herausforderungen hineinzugehen. Ganz nebenbei lernen Sie sich selbst besser kennen und spüren, was allein für den Alltag schon ganz neue Möglichkeiten schaffen kann.

6 Schritte ins neue Glück

Jeder Mensch ist anders, jeder benötigt etwas anderes, um zu seinem persönlichen Ziel zu gelangen. Die folgenden 6 Schritte geben einen guten Anhaltspunkt, wie das Arbeiten mit mir ablaufen könnte:

1. Eingangsanalyse

Wo stehe ich, wo möchte ich hin? Unternehmerische Ziele, persönliche Themen oder Probleme vs. Zielvorgaben, Wünsche, Träume. Manchmal steht man auch immer wieder vor denselben Situationen und weiß nicht warum einem das schon wieder passiert.

2. Blockaden aufspüren

„Oft stehen wir uns selbst im Weg.“ Diesen Spruch haben wir alle schon gehört und genickt. Ganz tief in unserem Inneren wissen wir, dass das stimmt. Oft wissen wir nicht genau wie, was uns blockiert Neues zu beginnen oder voranzuschreiten. Mittels kinesiologischem Muskeltest gehen wir der Sache auf den Grund, denn unser Körper weiß alles. Unliebsame Verhaltensmuster oder Glaubensätze kommen beinahe selbst zutage.

3. Gehirnorganisationsprofil

Gehirnorganisationsprofil herausfinden Jeder von uns hat im Laufe der Zeit verschiedene Strategien entwickelt, wie er am Besten mit neue nSituationen umgeht. Ziel ist es, nie in Stress zu geraten, sondern in der Lernschleife zu bleiben – so können wir leicht und schnell Neues lernen und in uns automatisieren. Vorgehensweise – Wir schauen uns zuerst das Basisprofil an, das im Notfall immer anwählbar ist. Danach schauen wir das momentane Profil für das gewünschte Ziel an. Im nächsten Schritt holen wir uns gedanklich eine Situation her, wo alles super gelaufen ist. Jetzt hat ihr Gehirn die Gelegenheit sich für das gewünschte Ziel neu zu positionieren.

4. Balancen

Um das Neue (Glaubenssatz, Gehirnorganisationsprofil etc) im Körper zu integrieren, gibt es zahlreiche Möglichkeiten von Balancen in der Kinesiologie, um alles zu festigen. Da jeder Mensch unterschiedlich ist, verläuft diese Harmonisierung des Köpers auch ganz individuell ab.

5. Hausübungen

Einmalige Balancen reichen hin und wieder nicht aus, der Körper braucht mehr. Daher ist mitunter mit „Hausübungen“ zu rechnen, die aber auch Spaß machen.

6. Follow-up

Nachkontrolle Ist das Ziel schon erreicht? - Ja, super - weiter so! Das Ziel ist schon in Reichweite, aber etwas fehlt noch? - Schauen wir uns alles noch einmal an, vielleicht muss doch noch eine Profilkorrektur für dieses Ziel gemacht werden.

Kontakt

  • 0043 (0)664 / 650 79 47
  • wunsch@impuls-botin.at