qw2.jpg
Renate Jantschitsch
Renate Jantschitsch

Zert. Kinesiologin, 2-fach Mädls-Mama, vielseitig interessiert, hochsensitiv, Manifestierender Generator 4/6

Das ist ja energetisierend!

Knopf drücken -> Gerät schaltet sich ein.

Was ist passiert? -> Das jeweilige Gerät wurde sozusagen energetisiert, Strom wird nun permanent in die Leitung geschickt und alles funktioniert wunderbar.

Alles ist im Fluss!

Unsere technischen Errungenschaften leben uns quasi die perfekte Harmonie vor! Wenn alles in Balance ist, fliesst der Strom/die Energie richtig und die höchste Leistung kommt heraus, genauso wie wir es eben von Geräten erwarten.

Energieleitbahnen, Energiezentren (auch als Chakras bekannt), sind aber auch in uns Menschen vorhanden. Und auch hier darf alles einfach fließen….

Mit einer ausgewogenen Körperbalance ist das auch gut möglich. Da wir aber meist den unterschiedlichsten Belastungstest (Lärm, Stress, körperliche Anstrengungen, Temperaturschwankungen u.v.m.) durch unsere Umwelt unterzogen werden, gerät unser hauseigenes Energiesystem auch schon mal wanken. Das wiederum kann sich ganz unterschiedlich äußern: vom einfachen Schnupfen, verstauchten oder gar gebrochenen Körperteilen, psychischen Probleme, (chronischen) Schmerzen, bis hin zur schweren Krankheit etc.

Ja, auch Geräte unterliegen Umwelteinflüssen und können so ihr vorzeitiges Ableben finden, wenn sie Hitze, Feuchtigkeit, Blitzschlag etc. ausgesetzt werden.

Natürlich gibt es aber auch für Geräte Hilfeleistungen, wo es möglich ist und heutzutage kostentechnisch sinnvoll erscheint.

Bei sogenannten Sollbruchstellen können relativ einfach z.B. kleine Transistoren recht einfach ausgetauscht oder auch an den Kabeln gelötet und geklemmt werden. Aber…

Geräte sind emotionslos!

Weswegen hier die Hilfe recht einfach von statten gehen kann!

Beim Menschen ist es oft etwas komplexer, um nicht zu sagen komplizierter, die Körperbalance aufrechtzuerhalten bzw. wieder herzustellen.

Dankswerterweise DENKEN,

                                           FÜHLEN &

                                                SPÜREN wir! – Das macht uns ja zu Menschen.

Aber gerade weil wir dazu fähig sind, rutschen wir auch schnell ins Vergleichen und Bewerten ab. Tagtäglich erleben wir soviele unterschiedliche Dinge und nehmen Reize um uns auf, die uns oft gar nicht bewusst sind – teils aus Routine, aber auch weil unser Körper-Geist-System so automatisiert ist, dass vieles ausgefilert wird.

Immer wiederkehrende und gleich Erlebnisse und Begegnungen manifestieren sich dann aber in uns uns wir entwickeln daraus unsere eigenen Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Und wir haben jede Menge davon!

Viele sind für uns positiv, einige werden auf Dauer negative Auswirkungen auf den einzelnen Menschen haben, da man sich in einer Spirale befindet und hier schwer wieder rauszukommen scheint. Die sich selbst erfüllende Prophezeihung spielt dann auch immer wieder mit und die Körperbalance ist nicht mehr in Takt.

Wo also den Hebel ansetzen, wenn man sich seiner „Probleme“ noch gar nicht bewusst ist?

Versuchen achtsam das eigene Leben zu gestalten. Hier einige Anregungen – darf gerne nach Lust und Laune erweitert werden!

viel lachen

Lachen bringt die Endorphine in Schwung und hält nachweislich gesund!

Menschen begegnen

& mit ihnen ins Gespräch kommen

Work-Life-Balance

Was ist wirklich bedeutend - mehr Arbeit / mehr Leben?

Natur spüren

Raus in den Park/Wald oder auf den Berg - wiedermal barfuss in der Wiese spazieren

Wasser trinken

Ein Tropfen Wasser wirkt bereits phenomenal energetisierend

das Kind in dir

Was macht dir Spaß und Freude? Wenn's zum Wohle aller ist - mach es einfach!

regelmäßige Bewegung

kleine Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten

durchatmen

immer wieder bewusst tief aus und einatmen

Manchmal ist es aber auch notwendig – quasi hinter die Kulissen zu schauen. In gewissen Fällen braucht man die Schulmedizin, erfahrene Psychotherapeuten oder Lebens- und Sozialberater.

Gerne darf man sich, sofern es jemanden anspricht, auch alternativen Methoden der Humanenergetik bedienen. Viele Methoden arbeiten zwar mit der Hardware Körper durch sanfte Berührungen, Schwingungen etc. erreicht wird dadurch aber die feinstoffliche Ebene – das Energiefeld des Menschen. Wir können es nicht angreifen und die meisten von uns auch nicht sehen. Das macht es für viele Menschen und Logikhirner schwer zu begreifen und zu akzeptieren. Die Körperbalance im Hinblick auf Gleichgewichts- und Orientierungssinn, die man mit Übungen trainieren kann, ist da wieder leichter greifbar. Grundsätzlich aber ein wesentlicher Teilbereich des großen Ganzen.

Die Fachgruppe der Humanenergetiker Österreich hat eine gute und transparente Erklärung der generellen Arbeitsweise herausgearbeitet.

Alle gewerbetreibenden Humanenergetiker unterliegen den Standesregeln.

Humanenergetik
Quelle: https://www.humanenergetiker.co.at/berufsbild/3-ebenen-modell/

Nun gibt es die unterschiedlichsten Richtungen und schnell werden Meinungen kundgetan: Das alles ist ja nur Geschäftemacherei! Dennoch hat jede einzelne Methode ihre Berechtigung, da jeder individuell und einzigartig ist und eben in seinem Leben einen eigenen Zugang zu allen Dingen entwickelt. Das macht es zwar schwierig, eine allgemeingültig Aussage über Methode XY zu treffen, aber andererseits eben wieder spannend neue Dinge auszuprobieren. Auch in der Schulmedizin dauert es oftmals länger, bis die richtige Therapie gefunden ist.

Da ich selbst ja auch mit alternativen Methoden arbeite, empfehle ich gerne Holistic Pulsing, als eine wirklich sanfte und sehr tiefenentspannende Methode, die wirklich ganz im Unbewusstem arbeitet. Aber auch die weitreichenden Möglichkeiten der Kinesiologie sind faszinierend anzuwenden. Hier wird aber teilweise wirklich sehr bewusst an Themen gearbeitet.

Bei den sanften alternativen Möglichkeiten lohnt sich aber meines Erachtens das Ausprobieren immer, wenn einem etwas anspricht – bis es irgendwann einmal heißt:

Das ist ja energetisierend!

Wer möchte, darf gerne teilen: